Fact Friday * Pizza – Party – Tag * Lustige Schweden

Wusstet ihr, dass

... in Amerika heute der Pizza-Party-Day 2020 stattfindet und das Amerika in der Entstehungsgeschichte von Pizza einen beträchtlichen Einfluss hatte?

Pizza gehört ohne Zweifel zu den beliebtesten Nahrungsmitteln der Welt. Nicht umsonst hat die UNESCO 2017 die Kunst des neapolitanischen Pizzabackens in die „Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit“ aufgenommen. Was viele nicht wissen: die Pizza, die es heute im Supermarkt zu kaufen gibt, unterscheidet sich von der italienischen Grundidee „Pizza“ und wurde maßgeblich von den Amerikanern beeinflusst.

Die Pizza ist nicht so alt wie die Menschheit selbst, aber fast. Schon die Etrusker, also die früheren Griechen, die vor den Römern in Italien siedelten, aßen gerne Focaccia, ein gewürztes Fladenbrot aus Hefeteig. Mit Tomatenscheiben, Olivenöl und Kräutern trat die Pizza jedoch erst um die Mitte des 18. Jahrhunderts in Erscheinung. Die älteste Pizzeria der Welt die „Antica Pizzeria Port’Alba“ wurde 1738 in Neapel gegründet. Die süditalienische Metropole steht ohnehin in dem Ruf, die besten Pizzen der Welt zu servieren. 

Erst durch italienische Auswanderer konnte die Pizza sich Ende des 19. Jahrhunderts in den USA etablieren und wurde mit der Zeit immer vielfältiger belegt. Während die Pizza von den Italienern seit jeher mit dünnem Boden gebacken wird, bevorzugen die Amerikaner eine Variante mit dickerem Boden. Übrigens: Die Idee zur Pizza Hawaii stammt nicht von der pazifischen Insel, sondern aus Kanada.

Und wer sich schon einmal gefragt hat, woher der Name „Pizza“ eigentlich kommt: die Herkunft des Wortes ist zwar bis heute noch nicht belegt, aber hier 4 Theorien dazu und wir belassen es bei euch selbst, welche davon stimmt 😉

Das Wort „Pizza“ kommt…

…vom langobardischen Wort „pizzo“, was soviel wie Bissen bedeutet

…vom arabischen oder dem altägyptischen Wort „bjt“ für Fladenbrot

…vom neapolitanischen Wort „pizzà“ für „zupfen“, was auf die ursprüngliche Art des Essens schließen lässt

…von den Etruskern, die die ersten gewesen waren, die einen Fladen aus Mehl, Wasser und Salz mit Zutaten belegt und am offenen Feuer auf Steinen gebacken haben. Teigfladen nannte man zu dieser Zeit „Pita“

Fünf erstaunliche Fakten über Pizza | Ratgeber

Weltweit werden jedes Jahr 30 Milliarden Pizzen gegessen: Pizza – der zeitlose Klassiker mit dem interessanten Hintergrund

… die teuerste Pizza der Welt umgerechnet über 1.000 Euro kostet?

Nicht die Größe macht es, sondern das Topping. Die aktuell teuerste Pizza der Welt kann in Manhattan, New York bei „Nino’s Bellissima“ bestellt werden. Für 1000 Dollar gibt es auf Vorbestellung den Teigfladen belegt mit Lachs, Kaviar, Hummer, Wasabi, Lauch und Rahm. Ob das wirklich besser schmeckt als die Pizza Margherita, Prosciutto e Funghi oder Capricciosa, die zu den Lieblingssorten der Italiener zählen, sei dahingestellt.

Die teuerste Pizza der Welt 

… dass (anlässlich zum heutigen UN-internationalen Familientag) in Schweden die Mutter „Mor“, die Großmutter „Mormor“ und die Urgroßmutter „Gammelmormor“ heißt? 

Auch 25 Oberschüler*innen aus dem Eggental haben im Februar dieses Jahres die schwedische Sprache bei der Stockholmreise näher kennengelernt und dabei sind ihnen folgende Begriffe am meisten in Erinnerungen geblieben. Um die „Tigerkaka“ (=Marmorkuchen) zu finden, brauchten sie eine „Ficklampa“ (=Taschenlampe) und fanden dabei „Läderlappen“ (=Batman).